Login Register
 
RSS Feed Facebook

Antwort auf: Warhammer Fantasy Samstag 5.4.

Home Foren Tabletop Warhammer Fantasy Warhammer Fantasy Samstag 5.4. Antwort auf: Warhammer Fantasy Samstag 5.4.

#6185

Rene
Teilnehmer

„Angriff ist die beste Verteidigung“ 😀
Normalerweise und ohne die Regeln zu kennen, würde ich davon ausgehen, dass die Deutschen in der Regel zahlenmäßig unterlegen sind. Somit würde sich dann eine flexible Verteidigung anbieten, also eine Linie aus relativ unbeweglichen Einheiten, die in der Reserve über mobile Trupps verfügen, die dann an kritischen Stellen in den Kampf geworfen werden…um dann in einer günstigen Gelegenheit den Gegner an einer schwachen Stelle zu durchstoßen und zu vernichten.

Die Wehrmacht bzw. allgemein die Achsenmächte wären meine Favoriten (ja, auch die Italiener haben optisch ihren Reiz…auch wenn ich niemals selbst einen M13 benutzen möchte, um damit einen Matilda anzugreifen).

Ich hatte gestern auch die Möglichkeit, bei Mirri mal nen Blick ins Regelbuch von Bolt Action (ich hoffe, ich irre mich jetzt nicht, ansonsten bitte korrigieren) zu werfen und da war u.a. auch ne Liste für die polnische Heimatarmee im Warschauer Aufstand drin. Das bringt mich dann zu der Frage, ob es auch Missionen und Listen für die sog. „Bandenunternehmen“, also der Partisanenbekämpfung gibt. Und dann natürlich, wie weit man eigentl. mit der sog. „Beute“-Liste geht. Die Wehrmacht setzte ja so ziemlich alles ein, was man irgendwo erbeutet hat. Gegen Partisanen waren Beutepanzer meist das einzig verfügbare gepanzerte Material.