Login Register
 
RSS Feed Facebook

Warhammer 40k Clubmeisterschaften 2015

Harzlich willkommen bei den Harz Gamern Foren Tabletop Warhammer 40k Warhammer 40k Clubmeisterschaften 2015

Dieses Thema enthält 24 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  NilsB vor 3 Jahre, 8 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #11902

    Benedikt
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    wie in jedem eingetragenen Verein üblich sollten wir auch Clubmeisterschaften in den einzelnen Spielen durchführen.

    Ich habe mir mal Gedanken gemacht wie man das in WH40k umsetzen kann, so das auch möglichst viele mitmachen können. Auch diejenigen die vieleicht gar nicht mehr 40k spielen sondern nur mal wieder aus Spass und da es ja Clubmeisterschaften sind mitspielen würden.

    Grundregeln

    Gespielt wir nach nach den Regeln der 7ten Edition. Alle aktuellen Codizies sind zulässig inkl. der eingetragenen Armeeorganisationspläne. Die einzigen Einschränkungen sind:

    – es sind keine superschweren Panzer/Monster oä. Einheiten zulässig (Baneblade, Titanen, Wraightknights etc.)
    – max. 2 fliegende Einheiten

    Als FAQ gilt folgender Link: https://www.tabletopturniere.de/article/Warhammer-40K-FAQ

    Gespielt werden 2.000 Punkte.

    Der Armeeorganisationsplan muss vorhab hier im Forum gepostet werden und muss in jedem Spiel gespielt werden.

    Spielsystem

    Gespielt werden zuerst 4 Partien nach dem Schweizer Turniersystem. Das heißt die erste Partie wird zugelost, anschließend wird nach dem aktuelle Ranking die Partien festgesetzt. Sobald alle Spiele gespielt sind (pro Runde 2 Wochen Spielzeit) wird die nächste Runde bekanntgegeben. Die ersten beiden Spieler spielen dann das abschließende Grand Final. Es gibt für jede Runde ein spezielles Szenario wie weiter unten nachzulesen.

    Punkte für Spiele werden wie folgt vergeben.

    Spieler 1 – Spieler 2
    5 – 5 , 0 Punkte Unterschied = Unentschieden = 10:10
    5,5 – 4,5 , 1 Punkt Unterschied = geringste Kampfvorteile = 11:9
    6 – 4 , 2 Punkte Unterschied = begünstigender Konfliktausgang = 12 : 8
    6,5 – 3,5 , 3 Punkte Unterschied = kleiner Sieg = 13 : 7
    7 – 3 , 4 Punkte Unterschied = solides Ergebnis = 14 : 6
    7,5 – 2,5 , 5 Punkte Unterschied = klarer Sieg = 15 : 5
    8 – 2 , 6 Punkte Unterschied = deutlicher Erfolg = 16 : 4
    8,5 – 1,5 , 7 Punkte Unterschied = großer Sieg = 17 : 3
    9 – 1 , 8 Punkte Unterschied = außerordentliches Schlachtergebnis = 18 : 2
    9,5 – 0,5 , 9 Punkte Unterschied = überwältigender Sieg! = 19 : 1
    10 – 0 , 10 Punkte Unterschied = Legendäres MASSAKER!!! = 20 : 0

    Um die ganze Sache abzurunden würde ich dann noch gerne ein All Star Game machen in dem alle mitmachen können die teilgenommen haben.

    – Armageddon –

    Der Sieger der Clubmeisterschaften darf sich dabei sein Team aussuchen. Gespielt wird mit den Turnierarmeen.

    Szenarien

    Ablauf:
    – Es werden in jeder Mission 6 Runden gespielt.
    – Missionsmarker dürfen nicht verschoben werden und gelten als unpassierbares Gelände
    – Am Ende der 6. Runde findet auf 4+ eine 7. Runde statt.
    – Sollten 6 Runden nicht spielbar sein muss darauf geachtet werden das jeder Spieler gleich viele Spielzüge zu Spielende hat.

    Siegesbedingungen:
    Bei Spielende gewinnt der Spieler, welcher am meisten Victorypoints erzielt hat.
    Siegpunkte werden am Ende jedes Zuges vergeben.

    Für das Erfüllen der nachfolgenden Siegesbedingungen erhältst du die angegebenen Victorypoints (VP):

    Mission 1:
    – Aufstellung: 12 Zoll Zone
    – 5 Missionsziele ( 2 HQ Marker und 3 Standard Marker)
    – Punktende Einheiten können Marker in 3 Zoll erobern
    – HQ Marker sind (+ 3 VPs) wert
    – Standard Marker sind (+ 2 VPs) wert
    – Missionsregeln: Nachtkampf und Reserven
    – Alle Sekundären Missionsziele

    Mission 2:
    – Aufstellung Dawn of War Deluxe ( Keine Einheiten werden vor dem Spiel aufgestellt, Kommen in Runde 1 automatisch aus Reserve)
    – 50% der Armee kann normal in Reserve gehalten werden
    – 1 Missionsziel in der Mitte des Spielfelds
    – Jeder Spieler benennt 3 Einheiten, die nun punktende Einheiten sind ( Dies kann alles sein von einem Panzer bis hin zum Infantrietrupp aber KEIN Lord of War) , jede dieser Einheiten ist (+ 2 VPs) wert wenn sie sich zu 100 % innerhalb von 12 Zoll um das Missionsziel befindet. Eine dieser Einheiten wird zur HQ punktenden Einheit erklärt, ist (+ 3 VPs) wert.
    – Missionsregeln: NACHTKAMPF AUTOMATISCH RUNDE 1 und Reserven
    – Alle Sekundären Missionsziele

    Mission 3:
    – Speerspitze ( Spielfeldviertel )
    – Das Verteidiger-Team wählt sich ein Viertel, das Angreifer-Team nimmt das Gegenüberliegende, Einheiten müssen 12 Zoll Abstand zum Mittelpunkt der Platte halten
    – Punktende Einheiten (+ 2 VPs) wert wenn sie am Ende des Spiels noch leben und nicht auf der Flucht sind. Generierte Einheiten ( zb Dämonen oder Termaganten) zählen ebenfalls und generieren ebenso Killpoints!
    – Missionsregeln: Nachtkampf und Reserven
    – Alle Sekundären Missionsziele

    Mission 4:
    – Mission: Suchen und Sichern
    – Missionsregeln: Siegespunkte, 1mal zufällige Spieldauer
    Sonderregeln: Es wird mit 5 Beutemarkern gespielt. Jeder Beutemarker ist 370 Punkte wert. Nach der 6. Runde gibt es einen Wurf auf die 4+ ob eine weitere 7. Runde gespielt wird. Nach einer eventuellen 7. Runde endet das Spiel.
    – Alle Sekundären Missionsziele

    Grand Final
    – Missionsregeln: Tarnung, Infiltratoren, Schocktruppen, Dämmerung, Siegespunkte
    Sonderregeln: Finde und vernichte den Feind, wo immer Du ihn triffst!

    Sekundäre Missionsziele:
    -> Slay the Warlords (je + 1 VP)
    -> Linebreaker (+1 VP)*
    -> Neckbreaker (Vernichte die teuerste, nicht Kriegsherr Einheit des Gegnerteams) ( +1 VP)
    -> WipeOut (bei Spielende haben beide Gegner keine Einheiten mehr auf dem Tisch) (+1 VP)
    -> Killpoints ( Mehr Kills als das Gegnerteam) (+2VP)

    * kann nur 1 mal erreicht werden!

    Es darf jeder mitmachen der Lust hat. Ich denke mal wenn dem einen oder anderen Figuren fehlen wird Ihm da sicherlich geholfen. Es wäre super wenn wir nicht mehr als 50% der Armee proxen 😉 Anmeldefrist ist der 7.11 23:59 Uhr

    Ich würd mich freuen wenn viele mitmachen würden.

    Viele Grüße
    Bene

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre, 8 Monate von  Benedikt.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre, 8 Monate von  Benedikt.
  • #11908

    Rene
    Teilnehmer

    Wäre dabei. Kann alle 2 Wochen mitmachen. Man müsste natürlich berücksichtigen, wie sich das Winterwetter entwickelt…muss ja schließlich durch den Harz (da ich wahrscheinlich noch aus CLZ Gamer mitnehmen würde).

    Ich schlage allerdings vor, dass wir noch ein wenig an den Details feilen. Die Stormwing-Formation der SM enthält z.B. zwingend 1 Stormraven und 2 Stormtalon…wäre bei nur 2 erlaubten Fliegern schon mal nicht möglich.

    Und lieber sollte fix sein, dass man nur mit einer Fraktion teilnehmen darf. Ich kenne mich nicht damit aus, ob man beim AOP keine Änderungen vornehmen kann. Und ob man ihn vorher hier im Forum poster.

    Ich schlage vor, dass man soweit wie möglich auf das Proxen von Einheiten verzichtet, vielleicht bei der Ausrüstung. Bemalung ist klar, dass das nicht unbedingt sein muss. Aber so ne Club Meisterschaft wär doch ne gute Motivation, sich wieder dranzusetzen und an den Modellen zu arbeiten.

    Der Verein sollte dann auch was für den Sieger springen lassen oder die Teilnehmer zahlen selbst pro Spiel einen kleinen Ovolus (z.B. 1€), davon wird dann nen Pokal oder so was beschafft.

    Ich wär auf jeden Fall dabei.

  • #11910

    NilsB
    Keymaster

    Ich lehne eine Club-Liga ab. Der falsche Ansatz Warhammer 40k unter Freunden entspannt zu spielen.

  • #11914

    F.Herwig
    Teilnehmer

    Wieviele aktive 40k Spieler haben wir denn zur Zeit?
    Jetzt im Winter werde ich auch mal wieder mehr im Club sein, und meine Tau gegen euch antreten lassen 🙂

  • #11917

    Benedikt
    Teilnehmer

    @nils

    das soll keine Liga sein sondern eine Clubmeisterschaft. Ganz cool fände ich auch wie bei unserer Bonner Blood Bowl Liga einen Wanderpokal. Das ganze kann ja auch flexibel gestaltet werden. z.B über Weihnachten 1 Woche länger Zeit zum spielen oä. das ganze soll ja enstpannt von statten gehen und es wäre super wenn viele mitmachen. Vieleicht auch die die schon lange kein 40k mehr angefasst haben.

    Was das proxen angeht ist es halt ein Problem das manche Einheiten ganz schwer zu bekommen sind. Ich wäre auch damit einverstanden zu sagen das max. 2 Einheiten geproxt sein dürfen. Was die Ausrüstung angeht würde ich es auch nicht zwingend vorschreiben wollen. es sollen ja möglichst viele mitmachen und für alle die gleichen Chancen sein.

    bezüglich der Flieger geht es eher darum das der Tyranidenspieler ne 5 fliegende Schwarmtyranten aufstellet 😉 Eldar können z.B. auch keine Crimson Fist Geschwader aufstellen.

    Was die Anzahl der Spieler angeht bin ich mir ehrlich gesagt ne sicher aber ein paar mehr als 10 dürften es schon sein oder?

  • #11918

    NilsB
    Keymaster

    Blood Bowl hat mit 40k so viel gemeinsam wie Magic mit Dungeons & Dragons oder Shadowrun. Etwas zu fordern was mit dem Regelwerk und in ausführlichen Kolumnen der Entwickler offen kommuniziert abgelehnt wird, finde ich nicht richtig 🙂

    Die Erfahrungen im Verein 2013-2014 haben gezeigt daß eine wie immer man sie nennen möchte, Turnier-artige Spielweise Warhammer 40k zum Grad der Nichtexistenz geführt hat. Das Spiel war anschließend in GS so gut wie tot.

    Wären nicht eine handvoll Leute entgegen Trends, Meinungen und persönlichen Gefühlen der Mehrzahl, die zumindest für mich nachvollziebar waren aber ich nicht teile, dem System treu wäre absolut nichts mehr diesbezüglich in GS aktiv. Ja, ein paar jüngere Spieler gab es, ansonsten war die Sache aber gelaufen.

    Ich weiss nicht ob du das nicht mitbekommen hast?

    Würden nicht zwei, drei Leute die überwiegend nicht mal Vereinsmitglieder waren sich nicht regelmäßig zu entspannten Spielen treffen, um überhaupt noch etwas aufrechtzuerhalten würde das System nur noch als Reliquie im Regal stehen.

    So sah die Sache vor nicht mal 12 Monaten aus. Ich unterstütze keinen Weg der erneut zur Nichtexistenz führt.

    Warhammer 40k bietet keinerlei Grundlagen außer man propft seitenweise Errata wie das Grundmann FAQ obendrauf irgendetwas turnierartiges darzustellen. Diese daraus resultierende Kasteiung des Spiels ist der falsche Ansatz sowohl für 40k als auch für eine entspannte lockere Umgebung um ein paar Würfel zu werfen (okay eher Eimerweise) und sich ein paar nette, abwechslungsreiche und gerne fluffige Spiele zu liefern. Begrenzung wie die oben, keine Superheavies usw., sind der Käse warum die Idee grundsätzlich falsch ist.

    Auf solche Regelbumsereien hab ich keine Lust mehr weil das der Weg ist der zu kompetativem Quatsch ausartet und der den Leuten den Spaß am Spiel endgültig kaputt macht. Das hatten wir alles schon. Muss nicht noch mal passieren.

    Wie läuft denn eigentlich die BB Liga in Goslar?

    Überleg dir doch ein paar coole 40k Szenarien und wir unterhalten uns mal darüber. Bin gespannt was für Ideen du hast. Dann wird’s interessant wie man das Spiel dadurch bereichern kann.

  • #11919

    NilsB
    Keymaster

    Einer der besten Autoren zu dem Thema – sehr zu empfehlen

    http://www.lounge.belloflostsouls.net/showthread.php?60958-It-is-impossible-to-balance-40K

  • #11921

    Rene
    Teilnehmer

    OK, wusste gar nicht, dass das so kontraproduktiv wäre. Und jetzt neben der Kampagne wäre keine Zeit dafür, also eher ein „Projekt 2016“.

    Vielleicht wäre ja mal ein 40k-Turnier nen Anfang, um die IST-Stärke an noch mehr oder weniger aktiven Spielern festzustellen.

  • #11922

    F.Herwig
    Teilnehmer

    Okay okay wie auch immer.
    Ich habe heute neue Truppen geordert und würde jetzt gerne wissen, wann wir mal wieder einen 40k Tag machen wollen ?

  • #11923

    NilsB
    Keymaster

    Warum sich denn überhaupt messen? Und warum dann in einem System das keinerlei brauchbare Richtlinien für dabei auftretende Probleme und Antworten auf Fragen liefert? Um dann am Ende das System als scheiße abzustempeln was es diesbezüglich faktisch auch ist? Kann ein U-Boot fliegen?

    Ich bin froh und das war einiges an Arbeit und Zeitaufwand in einer Umgebung und einer Atmosphäre zu spielen in der dieser kompetative Geist nicht existiert.

    Neben der Warmachine Liga – ein prima System um sich zu messen, hervorragend und wasserdicht geschrieben – und an dem beispielsweise Jens teilnimmt, sehe ich wenig Zeit auch noch eine zusätzliche 40k Meisterschaft zu starten. Die eh nur Frust und Ärger herbeiführen wird.

    Macht für mich keinen Sinn. Es gibt Blood Bowl, Magic und andere Spiele die genau das was Bene sucht bieten. Warum es nicht auch darin veranstalten?

  • #11924

    NilsB
    Keymaster

    Fabi, jederzeit gerne. Ich bin am Samstag schon mit Olli und Jens ausgebucht aber am Sonntag könnte ich. Am 14. sind wir auch wieder in Goslar und da werden bestimmt wieder mehrere Spiele parallel und eine 2. Runde danach stattfinden.

  • #11925

    F.Herwig
    Teilnehmer

    Dann lasst uns doch einfach erstmal ein paar B&B Spiele machen und unseren Spass haben.

  • #11927

    Mathias
    Keymaster

    Zu den vergangenen Ligen möchte ich kurz was schreiben.

    Die 40k Teamliga ist daran gescheitert 4 Leute terminlich unter einen Hut zu bekommen
    Bei der Fantasyliga hat 50% mit dem System aufgehört. Und bei der 40k Liga kam der Editionswechsel dazwischen der vielen nicht gefallen hat.
    Da gab es keinen Streit. Nur Diskussionen 🙂

    Ansonsten mal dickes Lob an Nils für sein Engagement was 40k angeht und was du damit wieder zum Laufen gebracht hast.
    In der aktuellen 40k Edition habt ihr mit dem Fluff Szenario Kampagnen Ansatz den richtigen Weg.

  • #11929

    Jens
    Keymaster

    mir macht 40k von allen system noch am meisten spaß, nachdem die anfängliche Frustration und entsetzen über die 7. edition überwunden war. Ich war auch sehr sauer auf GW, weil sie zunächst keine deutschen Errata mehr rausbringen wollten. Man neigt schnell dazu sich an den funktionierenden, guten Dingen gedanklich festzuhalten und sich gegen radikale Änderungen zu wehren. Für mich waren viele Änderungen seit der 6. edition (da fing ich ja erst an) redikal. Nach diversen Spielen mit den Änderungen, kann man dem aber auch positives abgewinnen.

    Ich bin auch nicht so sehr für eine Clubmeisterschaft.

  • #11931

    Benedikt
    Teilnehmer

    Ich finde es ehrlich gesagt schade dass das ganze so ernst gesehen wird. Ich kenn das mit den Clubmeisterschaften auch aus vielen anderen Bereichen. Sei es Tennis, Tischtennis, Blood Bowl oder auch eSport Clans. SoErnst hätte ich das gar nicht gesehen weil da meist auch Leute mitmachen die sonst ne spielen.

  • #11932

    Alexander
    Teilnehmer

    Ja aber nicht jedes System eignet sich gut zum kompetitiven Spielen oder wurde von dem Hersteller so ausgelegt. Gerade da die 40k Runde ja nun mittlerweile wieder wächst würde ich da Nils mal als Außenstehender beipflichten.

    Meine Erfahrung aus dem Klub in Braunschweig ist, dass die kompetitiven Events im 40k Bereich auch dort mehr Stress verursachen als Spaß. Gerade wenn Charaktere auf einander treffen die unterschiedliche Ansprüchen an die Spiele haben, kommt es häufig zu langen Diskussionen.

  • #11933

    Rene
    Teilnehmer

    Dann sollten wir erst mal unsere Kampagne durchziehen. Das ist ja auch ein ganzes Stück Arbeit (zumal die meisten ja auch noch ein Leben neben dem Hobby haben…Schule, Arbeit etc.).
    Selbst da ist es schon schwierig.

  • #11934

    Oliver
    Teilnehmer

    Auch wenn ich gar kein 40k spiele… ES ist ja kein Geheimnis, dass ich kein Freund von kompetitiven Tabletop bin. Ich finde den Ansatz des kooperativen Spielens viel schöner und hab mich ja schon öfter darüber ausgelassen das ich diesen Trend noch nie mochte und Lieber mit möglichst vielen Leuten an der Platte stehe. Daher finde ich den Weg den Nils da geht auch richtig und wichtig – auch wenn 40k halt nicht mein Spiel ist.

    Es gibt aber kein Spiel was nicht für einen Wettkampf geeignet ist. Das sind sie nur wenn man da stoisch – wie es halt in der Turnierszene ist – sich fest an Rahmenbedingungen dieser Turniere hält. Das muss doch aber nicht sein. Früher habe ich auch Chapterfights bestritten. An der Platte und hauptsächlich auch online. Da gab es zwar auch ein Ranking – was mir aber absolut schnuppe war – ich wollte einfach nur spielen. Diese Fights waren auch in einer Liga. Dort haben aber die zwei Spieler vor dem Spiel die Bedingungen klar gemacht. Die Rahmenbedingungen waren also immer unterschiedlich. Selbst die Missionen (wenn es welche gab) haben sich die Leute selbst ausgedacht. Es zählte nur die Meldung Sieg/Unentschieden/Niederlage. Wenn man es wollte hätte man sich auch darauf einigen können einen Würfel zu werfen und der höhere Wurf gewinnt den Chapterfight. 😉

    Außerdem gab das System her, dass ich keine Spiele machen musste wenn ich nicht wollte oder auch 10x hinter einander gegen den gleichen Gegner antreten konnte. War alles kein Problem. Ich hab mich nie so wirklich für das System und Ranking interessiert aber das hat irgendwie funktioniert und hat trotzdem Spaß gemacht.
    Stellt Euch einfach die Frage ob euch das Spielen wie ihr es gerade Betreibt spaß macht oder nicht. Wenn ihr so ein Ligasystem auf macht wird viel von eurer Spielzeit dort rein fließen.

  • #11936

    Rene
    Teilnehmer

    Deshalb hab ich ja gesagt, dass wir erst mal die Kampagne durchziehen sollten.
    Da sind noch viele Kämpfe zu bestehen. Und wir haben das Glück, dass die…nennen wir sie mal so…“Leute vom Fach“ uns reichlich Material im White Dwarf (so wie er früher war) und zahlreichen Erweiterungen „vererbt“ haben. Da kann man sich für eigene Kampagnen inspirieren lassen.

  • #11937

    Rene
    Teilnehmer

    Deshalb hab ich ja gesagt, dass wir erst mal die Kampagne durchziehen sollten.
    Da sind noch viele Kämpfe zu bestehen. Und wir haben das Glück, dass die…nennen wir sie mal so…“Leute vom Fach“ uns reichlich Material im White Dwarf (so wie er früher war) und zahlreichen Erweiterungen „vererbt“ haben. Da kann man sich für eigene Kampagnen inspirieren lassen und muss nicht das Rad neu erfinden.

  • #11938

    F.Herwig
    Teilnehmer

    Okay und wann wollen wir uns zum Daddeln treffen ?
    Meine Tau haben da noch eine Rechnung mit Rene offen 🙂

  • #11943

    NilsB
    Keymaster

    Spiel doch lieber gegen Jens, Bene und Björns Tyraniden. Das ist eher die Kragenweite der Tau 🙂 Dann habt ihr auch ein 50:50 Spiel.

    Die Orks sind aber schon wieder im Trainingscamp, unser Revanche-Spiel ist nicht vergessen 😛

    Am 14. sind wir wieder in großer Runde in GS. Kommenden Samstag spielt Jens gegen mich. Vielleicht kann da auch Björn. Soll ich ihn mal fragen?

  • #11944

    Rene
    Teilnehmer

    Zunächst müssen die CF erst mal noch ne Rechnung mit den Orks begleichen. Dazu kommen noch Eldar. An meiner Seite stehen (vorerst) die Astartes der Minotaurs.

    Wenn, dann würde ich es eher ein andernmal mit den Tau aufnehmen…mit der Rynngarde.

  • #11949

    Florian
    Teilnehmer

    so bin wider im lande hab ja ne ganze menge verpasst so wies aussiht =(. also ich mag auch keine liga oder Tunire, kampagen und just vor fun bin ich dabei.

  • #11960

    NilsB
    Keymaster

    Moin Flo

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.