Login Register
 
RSS Feed Facebook

Warhammer Fantasy 9. Edition – am 11. Juli geht es los

Harzlich willkommen bei den Harz Gamern Foren Tabletop Warhammer Fantasy Warhammer Fantasy 9. Edition – am 11. Juli geht es los

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Tzwenne vor 3 Jahre, 10 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #10897

    NilsB
    Keymaster

    Ein erster Teaser auf den letzten Seiten des nächsten White Dwarfs. Age of Sigmar soll das neue Starterset heißen.

    Inhalt: Menschen (ähnlich Imperium) vs Chaos Krieger+Dämonen des Khorne so die (recht verlässlichen) Gerüchte.

    Erste Infos und Vorbestellung am 04. Juli und erhältlich in den Läden ab 11. Juli 2015:

    http://www.warseer.com/forums/attachment.php?attachmentid=214667&d=1433280060
    http://www.dakkadakka.com/s/i/at/at2/2015/6/2/83c8148ce4d69c934ad1d33de827b04a_93108.jpg

  • #10899

    Rene
    Teilnehmer

    Da bin ich mal gespannt. Meine Chaoten haben erst letztens eine ganze Menge an Verstärkungen bekommen.

  • #10901

    NilsB
    Keymaster

    Wenn das Spiel auch mit 1000-1500 Punkten wieder gut spielbar ist und Laune macht, bin ich ab der 9. wieder dabei. Das Starterset werd ich mir vormerken. Die Khorne Modelle kommen wenn das Spiel nichts taugt in meine Daemonkin Truppe.

  • #10902

    Mathias
    Keymaster

    Man soll die Hoffnung auf ein besseres Regelwerk ja nie aufgeben. 😉

  • #10913

    Rene
    Teilnehmer

    Bilder der Modelle würden mich beizeiten interessieren. Krieger und Khorne…das hört sich ja schon mal gut an.

  • #11029

    NilsB
    Keymaster

    Kompletter, englischer White Dwarf mit allen Infos zur neuen Edition von Warhammer Fantasy:

    * Die Forensoftware kommt mit den Link-Tags nicht zurecht, ich füge das ganze jetzt mal so ein 🙂 *

    Age of Sigmar White Dwarf Full Scan

    Neue Infos gibts schon ein paar Tage im Netz, ein grober Überblick:

    – Samstag, 04. Juli, die Grund- und alle Einheitenregeln werden gratis als PDF bei GW angeboten
    – Vorbestellung der Anfänger-Box Age of Sigmar am 04. Juli / Release am 11. Juli – 2 Armeen (siehe Fotos)
    – Warhammer – Age of Sigmar ist der Nachfolger der 8. Edition von WFB und setzt die End Times-Geschichte fort
    – Bisher recht interessante Hintergrundgeschichte, die bekannte Handlungsstränge aufgreift

    – Deutlich vereinfachte Grundregeln, die Einheitenregeln sollen Abwechslung und Taktik ins Spiel bringen
    – Das Spiel richtet sich in den kommenden Wochen erst einmal an Anfänger
    – Es kommen vier Monate lang neue Releases für WFB-AoS – in der Zeit angeblich nichts Neues für 40k
    – Eine neue Fraktion: Stormcast Eternals, Anhänger Sigmars, die – orientiert am Fluff der 3. Edition – ‚gute‘ Dämonen sind

    – Die Warhammer Welt ist zerstört, die neue Spielwelt basiert auf 9 Realms (dt. vermutlich Reiche genannt)
    – Die Völker wurden weitgehend umbenannt – teils skurille Namen

    – Es gibt keine Armeebücher mehr
    – Noch ist unbekannt ob in Kürze Kampagnenbücher oder andere Werkzeuge (App?) zur Armeeaufstellung herauskommen. Ich tippe auf eine App ähnlich der bei Warmachines
    – Die bisherigen Völker existieren noch, aufgeteilt in 4 Fraktionen (Order, Chaos, Death, Destruction) und leben in den verschiedenen Realms
    – Eck, Rund- und Ovalbases, regeltechnisch ist die Base wohl egal, geschlagen wird in 3″ vom Körper
    – Neue Produkte kommen nur auf Rund- und Ovalbases
    – I go, You go-Rundensystem
    – Jede Runde besteht aus 4 Phasen

    Uvm.

  • #11030

    Mathias
    Keymaster

    Ich bin gespannt wie die Regeln wirklich werden. Bisher kursieren ja nur Fragmente der Einsteigerregeln. Bzw. Ich hoffe mal, dass es Einsteigerregeln sind. Denn als echte Regeln wäre das viel zu wenig spielerischer Tiefgang.
    Die Hoffnung auf ein gutes Regelwerk soll man ja nicht aufgeben.
    Und die mehr als spannende Frage der alte Miniaturen und deren Werte und Regeln wird auch spannend. Ohne eine Vernünftige Regelung (Im Spielersinne, nicht GW Sinne) besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit auch noch die letzten Spieler vor den Kopf zu Stoßen.

    Das Design der neuen Minis ist natürlich Geschmackssache. Ich sehe da eher Fantasy Marines. Aber das liegt im Auge des Betrachters. 🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 10 Monate von  Mathias.
  • #11032

    Tzwenne
    Teilnehmer

    Was ich bisher gelesen habe, schreit für mich danach, in der 8. Edition zu bleiben. Da ist nichts geblieben, was Warhammer für mich interessant machte. Zumindest von den Einstiegsregeln her, ich hoffe ja ähnlich wie Matthias auf vernünftige Regeln.
    Die Stormcast Eternals finde ich mal völlig daneben, wollen irgendwie nicht so recht ins Bild passen. Den Wd hol ich mir trotzdem.

  • #11033

    NilsB
    Keymaster

    🙂 Ich versuche es möglichst schonend rüberzubringen, sorry wenn mir es nicht gelingt, das ist wahrscheinlich nicht möglich. Die 4 Seiten sind alle Grundregeln. Mehr gibt es nicht. Die Strategie des Spiels kommt über die Einheitenregln (Battlescrolls), Formationen (Batallions) und die Missionen (der Ausdruck dafür steht auch im WD, hab ihn vergessen). Offizielles Statement von GW ist, kommuniziert in Läden und der Mailorder, daß dies das komplette Regelwerk ist. Am Samstag im White Dwarf und online erhältlich, am Samstag drauf dann in der Grundbox. Im Scan sind alle Seiten enthalten sowie die ersten Scrolls. Was noch nicht bekannt gemacht wurde, ist die Art und Weise wie Armeen gebaut werden. Dazu gibt es bisher nur Infos bzgl. des Inhalts der Grundbox.

    Inoffiziell sagen die verlässlichen Gerüchte-Leute daß es nur Erweiterungsregeln geben wird, diese ergänzen die Grundregeln. Beispielsweise für Festungen usw. 100+ Seiten Regeln? Das gehört laut GW der Vergangenheit an. Die 4 Seiten sind wie bei z.B. Magic alles was man braucht. Zukünftig werden Einheitensheets usw veröffentlicht, bspw in Kampagnenbüchern. Die Einheitenregeln sind seit einigen Wochen auch vollständig in den Bauanleitungen (der neue Modelle) enthalten, inklusive Optionen, farbig und vernünftig lesbar.

    Ich hab’s schon letztes Jahr gesagt, WFB wird radikal geändert… Es ist sicherlich die beste Idee mit der 8. weiterzuspielen. Persönlich finde ich weiterhin die flexiblere und erwachsenere 3. Edition am besten.

    Interessanterweise wird nach anfänglicher Skepsis in Oldhammer-Kreisen ( siehe bspw http://forum.oldhammer.org.uk ) über die Änderungen geschmunzelt, da die neue Richtung von WFB deutlich entgegen der Powergaming und Turnierszene gerichtet ist. Es gibt zB keine Punktwerte mehr. Komplett abgeschafft. Momentan ist unbekannt wie das jetzt geregelt wird. Vermutlich über die Szenarien wie in der 1. Edition, und bis einschließlich der 3. die übliche Art und Weise WFB zu spielen. Es sieht sehr danach aus, daß dies zurückkommt.

  • #11034

    Alexander
    Teilnehmer

    Klingt irgendwie wie der Versuch ein Warhammer/Warmachine Hybriden zu bauen….

  • #11041

    Tzwenne
    Teilnehmer

    Jop. Da seh ich aber Warmahordes klar vorne. Je mehr ich höre, desto weniger davon gefällt mir.
    Bin im Netz mit Kings of War auf ein Alternativ-System gestossen mit kostenlosen Regeln. Hat da mal wer Lust die zu testen?

  • #11042

    Zum testen wäre ich dabei.

  • #11044

    Tzwenne
    Teilnehmer

    Dann texten wir uns mal über Facebook Messenger zusammen. Ich würde auch gern mal die 9te testen, trotz aller Skepsis bin ich auch etwas neugierig

  • #11045

    Tzwenne
    Teilnehmer

    Nach dem ersten Durchlesen hab ich immer noch nichts zur Armeeorganisation gefunden. Das Einzige was ich dazu finde ist „Du darfst eine beliebige Anzahl deiner Miniaturen benutzen“. Find ich komisch. Sag ich jetzt einfach wir spielen mit 50 Minis und stelle davon 10 Drachen, 10 Phönixe und 30 Schwertmeister auf oder wie?

  • #11046

    Hans
    Teilnehmer
  • #11047

    Tzwenne
    Teilnehmer

    Das war dann schon wieder auf die WHFB 9te bezogen 😉

  • #11048

    Mirri
    Teilnehmer

    Ok eine frage hab ich mal wie werden die spiel größen jetz dimensoniert

  • #11058

    Alexander
    Teilnehmer

    Hier gibt’s ein Video mit Spieltest

  • #11059

    Alexander
    Teilnehmer

    Hab mir heute mal die Regeln intensiv durchgelesen und ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was die Typen bei GW geraucht haben oder ob die jemals ein Tabletop gespielt haben. Die Grundregeln sind einfach lächerlich….. andere Worte fallen mir dazu echt nicht ein. Im Grund ist AoS ein Spiel in den man Einheiten auf winzigen Bases in ein Knubbel zusammenstellt (damit alles attackieren kann, denn es gibt ja keine Silhouetten und Bases sind nur zum Stehen da) und dann ist es einfach totwürfeln.

    Mal so ein paar Punkte die mir aufgefallen sind:
    – Chargen und Rennen sind einfach super zufallsabhängig. Würfeln werfen und entweder passt’s oder nicht
    – Schieße kann man im Grunde auf alles was man sieht. Da reicht im Zweifelsfall auch die Spitze einer Lanze die zufällig nach oben zeigt. Nach Regeln ja ein legales Ziel und schießen während man im Nahkampf ist geht auch. Warum also nicht einfach ne Zwegenkanone in Nahkampf stellen.
    – Keine Bases…. keine Silhouette, keine definierten Größen (Bases sind ja nur da damit das Modell nicht Umfällt – original Aussage ). Mal übertrieben dargstellt, stellt man die Modelle auf gar keine. Macht sie kleiner und man kann besser knubbeln um mehr Attacken zu bekommen. Eigentlich kann man die Modelle auch einfach hinlegen, dann fallen sie nicht um und es funktioniert genauso und natürlich alle Waffen strait nach vorne da ja von irgend ein Teil der Figur gemessen werden darf. Am besten Lanzen so kann man halt locker 6-8 Elfenkrieger hintereinander Brust an Rücken stellen die alle im Nahkampf sind und der Oger denkt sich „Toll!“
    – Keinerlei Spielgröße. „Ein Spiel mit etwa hundert Miniaturen pro Seite füllt typischerweise einen Spielabend“. Also stell ich 100 Elfen gegen 100 Oger, check! Warum nicht 100x Malekith oder 100x Abbadon

    Vielleicht bin ja zu verwöhnt, aber ein so schlecht geschriebenes Regelwerk hab ich lange nicht gesehen. Ich meine, hey GW ist der größte Puppenproduzent mit der längsten Erfahrung und die bekommen es nicht ansatzweise auf die Reihe ein halbwegs gutes Regelwerk zu schreiben nach dem man sowas wie die 7. Edition Warhammer hatte. Seriously? Aktuell denke ich die Zielgruppe für dieses Spiel sind so 10-12 Jährige…

  • #11064

    NilsB
    Keymaster

    @Marcel Derzeit gibt es das nicht. Mehr ist leider nicht bekannt.

    Edit: Oder meintest du das Spielsystem? Bisher konnte man von Testspielen mit 20-50 und um die 100 pro Seite lesen, was wohl einigermaßen gut funktioniert. GW sagt im WD um die 100

  • #11096

    Mathias
    Keymaster

    Nachdem ein paar Tage vergangen sind und erste Spielberichte und halbwegs sachliche Bewertungen existieren, mag ich auch mal meinen Senf zum Thema abgeben.

    Erstmal ein paar Fakten und eine Grundlegende Frage vorweg. Was ist Warhammer Age of Sigmar?

    Es ist KEINE 9. Edition. GW hat ein komplett neues, anderes Spiel erstellt. Mit einer komplett anderer Zielsetzung was Inhalte und Kundengruppe angeht.
    Der klassische Fantasyspieler hat, wie in den bisherigen Editionen, ein Spiel erwartet in dem er große Armeen in einem komplexen Regelwerk über den Tisch schiebt. Und zwar mit recht offenen Armeebuildings. Natürlich mit einem komplett überarbeiteten Regelwerk das endlich wieder Spannung in die Sache bringt. Aber hat GW das geliefert? Nein!!!
    GW hat ein Einsteigerregelwerk abgeliefert welches sich auf Brettspielniveau bewegt. Im Rahmen der mitgelieferten Szenarien funktioniert das auch ganz gut. Wenn man das so mag. Da bedarf es keines Balancings über Punktwerte und ähnliches. Mann kann davon ausgehen, dass die Zukunft dieses Spiels über Szenarien mit klaren Vorgaben der Armeen laufen wird.

    Jedweder Versuch wie bisher eine Armee nach einem wie auch immer gearteten Punktewert (oder ä.) wird scheitern, weil das Spiel darauf nicht ausgelegt ist. Das macht letzten Endes auch die Warscrolls der alten Miniaturen völlig unsinnig. Ja GW hat sein Versprechen gehalten, dass man seine alten Minis bei AoS weiter spielen kann.
    Nur eben nicht sinnvoll sondern in Form eines Feigenblattes.
    Schade für alle Fantasy Battle Fans. Warhammer Fantasy ist damit der Stecker gezogen! Das war´s.

    AoS baut auf eine Zielgruppe von Einsteigern und lässt „Altkunden“ komplett im Regen stehen.
    Das hätte man sicher auch anders lösen können. Schade….

  • #11100

    Jens
    Keymaster

    Autsch

  • #11105

    Tzwenne
    Teilnehmer

    Meine Hochelfen bleiben definitiv in der achten Edition hängen.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.