Login Register
 
RSS Feed Facebook

Gelände für Turniere

Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #10801

      Mathias
      Verwalter

      Auch im Hinblick auf die Turniere die wir veranstalten, haben wir letztens über Bedarf an Ersatz für die mehrteiligen Platten und zusätzliche Geländestücke gesprochen.

      Wenn ich das so richtig in Erinnerung habe, wären das 3 Holzplattenplatten im
      72″*48″ (183cm*122cm) Dicke 14mm

      und noch mal etwa ein Dutzend Mauerstücke mit einer Base ca 15cm*5cm Mauerhöhe ca 2cm.

    • #10802

      Wulf
      Teilnehmer

      Moin Mathias!

      Nach dem ich so langsam mein kreatives Tief überwunden habe (ich weiß jetzt, wie es mit den Häusern weiter gehen soll 😉 ), könnte ich mich auch an die Mauern machen. Dazu müsste ich nur ein paar Infos haben wie: Ziegel oder Feldstein, heile oder kaputt, mit Vegatation oder ohne, auch Eckstücke oder nur gerade und bei 2cm für 32mm oder für welchen Maßstab…

    • #10803

      Mathias
      Verwalter

      Moin moin in die Heide,

      am besten wäre Feldstein vorwiegend heile und auch kaputte. Vegetation ist schön aber mehr für die Optik. Gerade ohne Eckstücke für 32mm Minis.
      Vielen Dank schon mal.

      Das Axles und Alloys Projekt sah jetzt aber so gar nicht nach künstlerischer Kriese aus. 🙂

      • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 4 Monaten von Mathias.
    • #10805

      Alexander
      Teilnehmer

      So ich sprech jetzt mal für die War Brocken Serie:

      Platten:
      WmH braucht 48″ x 48″. Zwecks Kompatiblität zu anderen Systemen können wir hier auch das Format 72″ x 48″ nehmen. Wir brauchen dann allerdings vernünftige Abgrenzungen für die 48″ z.B. 4-Kant Stahl (0,5 x 0,5cm) oder Plastik U-Profile aus dem Baumarkt die man dann entsprechend zusägt. Die Verrutschen nicht so leicht, sind nicht so teuer und machen auch optisch mehr her, als wenn wir wieder auf kleine Klebeband-Inseln setzen.

      Gelände:
      Wir haben viele coole und hübsche Berge. Allerdings kann man auf ca. 85% davon vielleicht maximal 1 oder 2 Figuren stellen die die dann schon arg absturzgefährdet sind. Gerade wenn die Modelle eine größere Base haben (Stichwort Kavallerie) wirds extrem schwierig. Als reine Sichtblocker sind dann viele für eine 48″ x 48″ Spielfläche wieder zu groß. Hier bräuchten wir m.M.n noch 9-10 Berge zwischen 15×15 und 25x25cm Umfang und 2-4cm Höhe die oben ein kleines Plato haben damit man auch mal einen Trupp draufstellen kann und die entsprechend von der Geländeregel profitieren.
      In etwa so: http://fantasyladen.de/amera/f229_1.jpg

    • #10808

      Wulf
      Teilnehmer

      Das Axles und Alloys Projekt sah jetzt aber so gar nicht nach künstlerischer Kriese aus. 🙂

      Das täuscht! Das Einzige, was da noch passiert war, waren die Figuren. Und die erfordern nicht viel Kreativität. Und sonst ist da bislang nichts weiter passiert.

      Aber jetzt gibt es wieder Pläne!

      Nun zu den Mauern. Sowiet alles klar. Die Base-Maße irritieren mich allerdings. 5cm breit ist ganz schön gewaltig. Die Mauer, die ich früher mal gemacht habe, stehen auf 1″ = 2,5cm Bases. Und die wäre sogar noch breit genug richtige Wälle drauf zu bringen und nicht nur Mauern. Gibt es einen Grund für diese Breite?

    • #10810

      Mathias
      Verwalter

      Ich möchte es mal so sagen. Das ist kein muss. Aber im Spielbetrieb, wenn man Minis über das Gelände bewegt , sind breitere Bases für die Standfestigkeit bei Berührung besser. Kippen halt nicht so leicht um.
      Das ist der einzige Grund. Aber wie gesagt, ist das kein Gesetz. 🙂

    • #10812

      Wulf
      Teilnehmer

      Ok, dann bin ich einfach so frech und bleibe bei meinen Maßen. 1″ breit und 1″ hoch (maximale Mauerhöhe + Base) und das Gewicht unten (Base Holz, Mauer Styrodur) lässt sich nicht umkippen (ich habe ja welche zum Probieren) sondern nur wegschieben. Und so kann man mit den Minis näher ran an die Mauern…
      Vielleicht auch noch was mit Hecken oder so? 🙂

    • #10813

      Mathias
      Verwalter

      Da lass deiner Kreativität freien Lauf. Wenn du das machen möchtest und Zeit hast, gern. Der Bedarf ist da. 🙂

    • #12842

      Mathias
      Verwalter

      Es stehen dieses Jahr noch Turniere an, H/W ende April und FoW Anfang Juli.

      Da brauchen wir aber noch Gelände für die Turniere.

      Für H/W brauchen wir:
      – Tümpel/Sümpfe ca. 20
      – Felsen/Dolmen ca. 20

      Für FoW
      – Straßen für 16 Tische
      – Hecken für 16 Tische
      – Zäune für 16 Tische
      – Felder für 16 Tische

      Das ganze soll Tuniergelände werden. Also mit Priorität auf der Quantität
      Wer würde denn beim Bau mit helfen?

    • #12843

      Django W.
      Teilnehmer

      Wenn wir Foliage haben, könnte ich – fastndirty – Hecken bauen:
      Base aus Pappe zuschneiden, grün grundieren, mit Rasen beflocken, mit Leim und Foliage die Hecke selber formen.

      Haben wir Foliage rumliegen?
      Welche Masse? 0,5″x4″?
      Wie viele Stücke?

    • #12848

      Hans
      Teilnehmer

      Hi,

      Zäune/Mauern wurde ich von 4ground besorgen die sind billig und sehen einigermaßen aus.

      Hecken müssen wir mal schauen aber aus einer Packung clubfoliage bekommen wir genug raus. Mundspatel für die Bades hab ich boch.

      Felder geht auch schnell :).

      Straßen und Häuser wird etwas schwieriger.

      LG Hans

    • #12851

      Mathias
      Verwalter

      Vlt. vorab ein paar Zahlen:

      Wir haben 16 Tische. Davon 8 Erdbraun 4 Winter und 4 Wüste. Für die Wüstentische würde ich mich kümmern.

      Zäune und Mauern von 4Ground ist eine gute Idee. Die sind nicht so teuer und es sind einige drin.

      Mundspatel und Foliage würde ich besorgen. Und passende kleine Bäume die man auf die Mundspatel als Alleebäume kleben kann.
      Wenn wir da auf gut 100 Hecken kommen, wäre schon gut.

      Für die Felder brauchen wir noch ein paar Matten. Aber die kosten nicht viel. Und wir haben noch einige die wir auch für H/W nutzen. Da muss nur ein wenig der Rand aufgehübscht werden.

      Straßen würde ich mit den Teigrollen machen.

      Einziges großes Thema wären die Häuser. Da müssen wir mal schauen.

    • #12853

      Django W.
      Teilnehmer

      Dann wirf doch 100 Mundspatel und passend Foliage in meine generelle Richtung und ich kümmere mich um die Hecken für die erdbraunen Tische.

      Hinsichtlich der Häuser kann ich das bis dahin fertige Stadtset anbieten. Sagt bescheid, wenn man das nutzen will. 🙂

    • #12902

      Django W.
      Teilnehmer

      zäune:
      hier ist einiges gebaut und im regal hinterlassen. aber es braucht hier noch farbe, wie woanders angesprochen. es gibt (maschen-)drahtzäune und holzzäune.
      zu hause habe ich noch ein paar drahtzaunreste, und einen großen schwung holzzäune habe ich noch und bringe beides beizeiten ins regal … auch hier braucht es noch farbe.
      ich werde auch noch weiterhin mit zäunen rumspielen. es gibt hier viel verschiedenes was ich noch ausprobieren möchte.

      hecken:
      in arbeit.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von Django W..
    • #12930

      Mathias
      Verwalter

      ich hab mit dem Bemalen schon mal angefangen.

    • #12938

      Django W.
      Teilnehmer

      super!

      … mit 15mm zäunen bin ich erst mal durch. kein bock mehr …

      50x 15mm hecken sind auch auch „fertig“. wenn mich der eifer greift, dann werfe ich nochmal 50x in die mache, das dauert aber (das fixieren mit „milch“ [leim-wasser-mische] ist echt nerfig.) {man könnte später nochmal mehr clump foliage draufgeben. ich habe die 50x nicht „perfekt“ gemacht, sondern „schnell“.}

      ich habe auch ein paar 28mm holzzäune auf den tisch gelegt, aber dann noch schönere themen gefunden: bin grad am 3ten gebäude für muskets & tomahawks.

      hinsichtlich der felder möchte ich eine schöne idee aufgreifen, habe aber derzeit keine ressourcen (aka zeit) um noch ein parallel-thema zu beginnen. damit werde ich anfangen, wenn der bauboom für M&T zuende geht. 🙂

      für die strassen habe ich eine schöne methode gefunden: bandschleifbänder (verdedelt mit den üblichen farben und bürsten). die idee finde ich gut, aber man müsste farscheinlich viel oberflächenversigelung aufbringen, um die bandschliefbänder bespielbar zu machen. dafür die der preis OK. (5€ für gefühle 2m strassenlänge ist billiger als der beu einer bundesautobahn!)

    • #13125

      Django W.
      Teilnehmer

      wie hier angesprochen, sind jetzt ca 8 waldbases fertig (zum bäume draufstellen). hier muss mit farbe nicht mehr nachgearbeitet werden.

      ein paar hecken sind noch in der mache.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 4 Monaten von Django W.. Grund: D`ohh!
    • #13628

      Django W.
      Teilnehmer

      hi,

      wo stehen wir grade mit diesem thema?
      ich bekomme grade wieder etwas mehr lust gelände zu bauen. fehlt grade was?

      cheers

    • #13633

      Mathias
      Verwalter

      Hi ho,

      das hängt vom Maßstab ab. 15mm oder 28mm.

    • #13636

      Django W.
      Teilnehmer

      inspirier mich! 🙂

      ne, mal ehrlich. ich muss mal wieder die bautätigkeit aufnehmen. die dunkle jahreszeit ist dafür prädestiniert.
      an 15mm hecken habe ich mich letzten winter sattgesehen. 15mm zäune kommen mir auch an den ohren raus. 15mm gebäude von der stange habe ich auch genug gemacht.

      28mm holzbauten könnte ich nochmal machen. kleinkram vllt. …

      vorschläge? 🙂

    • #13640

      Django W.
      Teilnehmer

      Ich habe noch Materialien für Kopfsteinstrassen (ca 3″ breit) rumliegen. Damit werde ich mal rumspielen.

      Habe gestern die fertige totenkopfinsel von fabian gesehn. geil! (als ich das letzte mal da war, war die noch früh im bau.) die methode gefällt mir gut. … ich kuck mal, ob ich mit der methode fow-kompatible, kleinformatige felsen bauen kann.

      haben wir dafür kleine schaumreste/-abschnitte +/- 1″ groß?

Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.